Für uns kann's nur einen geben, unseren TGV!
  Startseite
  Das Bataillon

 
Links
   gibts hier!



http://myblog.de/bataillon-beilstein

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

"Wo zum Teufel kommen die denn jetzt her?"

Das mögen die meißten Anwesenden am 2.12. gedacht haben, als unser kleiner Haufen völlig ohne Vorankündigung im Langhansstadion einmarschierte.

Jeder war schon einmal im Stadion und hatte das Spiel seines persönlichen Lieblingsvereines gesehen und diesen lautstark unterstützt und sich vielleicht bei dem Anblick der großen Fangruppierungen gewünscht auch einmal etwas auf die Beine zu stellen. Wir waren alle hin und wieder schon bei einem Spiel der ersten Mannschaft des TGV zugegen gewesen, manche öfter, manche seltener. Was uns letztendlich aber zusammengeführt hat, war die Leidenschaft für den Fussballsport, für Beilstein und der Wille endlich auch in Beilstein Stimmung zu machen. Wir hatten keine Lust mehr der Mannschaft nur beim Kämpfen zuzuschauen, wir wollten unseren Teil dazu beitragen.

Aus blossen Plänen wurde eine Überzeugung und schließlich auch unsere ersten Projekte und Lebenszeichen. Im Feuereifer reiften Ideen in uns heran, wir schmiedeten Pläne und bereiteten uns vor auf unseren ersten Auftritt. Wir verbrachten Stunden mit dem Malen unserer ersten großen Fahne, überlegten uns Sprechchöre und heizten uns schon eine Woche davor an, wir waren heiß darauf loszulegen!

Dann war es soweit, das Spiel gegen die Ilsfelder war gekommen. Wir trafen uns am Saloniki um unseren ersten Fahnenmarsch zu starten. Als wir dann in unserem Stadion einliefen, stießen wir auf fragende Gesichter und verwunderte Minen. Dies sollte sich aber im Laufe des Spieles ändern.

Nach kurzer Standortsuche fanden wir unseren künftigen Stammplatz auf der "Gegengeraden", unseren B-Block.

Wir unterstützten die Eintracht über 90 Minuten und sie schenkte uns dafür einen 5:0 Derbysieg über den SCI II. Wir wurden fotografiert und gelobt, was aber das größte Lob für uns war, die Mannschaft kam nach dem Spiel zu uns und wir feierten uns gegenseitig.

Niemals hätten wir uns träumen lassen schon nach dem ersten Auftritt auf derart große Akzeptanz zu stoßen. Das zeigt uns aber, dass wir wohl was richtig gemacht haben.

Der Grundstein ist gelegt...








Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung