Für uns kann's nur einen geben, unseren TGV!
  Startseite
  Das Bataillon

 
Links
   gibts hier!



http://myblog.de/bataillon-beilstein

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
1. BB-Kicken

Für einige began der Tag schon um 10 Uhr morgens, um die Spruchbänder, auf denen unsere Meinung zum Thema "Bolzplatz-Schmidhausen" klar wird, zu machen.

Um 13:30 wurde dann aufgebaut und die ersten Leute trafen am Bolzplatz-Schmidhausen ein, man begrüßte sich und spielte sich ein wenig ein.

 

Hier die aufgehängten Spruchbänder:"Wir wünschen UNS: Tore, Mehr Anwohner-Toleranz;Reclaim your Bolzplatz(frei übersetzt: Holt euch euren Bolzplatz zurück)

Nun begann das 1. Spiel auf dem "Rasen". Man spielte Bataillon gegen die Auswahl "Beilsteiner Jungs".

 

 Doch auch wenn es "nur" um die Ehre ging, wurden keine Geschenke verteilt und es wurde um jeden Ball gefightet...

 

 ....bis zur Schmerzgrenze.

Zum Spiel selbst. Das Bataillon kam gut in die Partie und ging mit 3:0 in Führung (Spiel ging bis 10) und zeigte trotz 1 Mann weniger, wer der Herr im Haus ist. Doch dann schlichen sich immer wieder Leichtsinnsfehler in der Defensive ein und der Gegner ging mit 3:4 in Führung. Der Halbzeitstand lautete schließlich 5:6. Nach der Halbzeit wurde gekämpft und gerackert bis es 8:8 stand, daraufhin fing es an zu Regnen und zu wüten. Es war ein dramatisches Spiel, beide Seiten kämpften und grätschten.Nun stand es 9:9 und das Bataillon wusste: Wir holen uns den Sieg. So ging man immer mehr in die Offensive und drückte auf den Siegtreffer, doch dieser wollte einfach nicht fallen und die Spannung stieg. Doch dann kam der erlösende 10:9 Siegtreffer unter strömendem Regen und das Bataillon feierte ihren triumphalen Sieg mit den Rufen: "Nur das Bataillon"

Hier ein Bild beider Mannschaften

Nach dem Spiel wurde dann in kleinem Kreise noch gegrillt und entspannt.

Doch mit nur einer Partie gab man sich natürlich nicht zufrieden und es wurde ein neues Spiel mit gemischten Mannschaften angesetzt, die auf verschieden Weise ihre Schlachtrufe zelebrierten

Das Spiel wurde beim Stand von 7:7 jedoch abgebrochen und man grillte und saß bis in die Abendstunden zusammen.

Außerdem ist noch die Reaktion von Anwohnern zu erwähnen:

Nachdem sich während dem 1. Spiel ein Mann über unsere Aktion zuerst noch beklagte und uns damit drohte die Polizei zu rufen, beschwerte er sich aber plötzlich (nach kurzer Diskussionsrunde mit uns) über den Bürgermeister. Lobenswert hierbei ist, dass sich direkte! Anwohner unsere Aktion unterstützen wie zum Beispiel uns Kuchen schenkten oder uns bei der Diskussion unterstützten. Am späten Abend wurde ein weiterer Mann auf uns Aufmerksam und auch hier begann eine Diskussion, wo man wieder den Wandel in seiner Meinung erkannt, zuerst noch drohend und klagend doch dannach verständnisvoll und zustimmend.

Alles in Allem kann man sagen, dass die Protestaktion sowie das Fußballspielen sich vollkommen gelohnt hat und jeder der da war sicherlich seinen Spaß hatte. Wir werden sehen, ob wir eine solche Aktion wiederholen werden, doch wenn wir weiterhin auf solch gute Ressonanz stoßen, haben wir keine Bedenken.

 

Ein "Dankeschön" noch kurz an die Anwohnerin für den Kuchen,unsere "freiwilligen" Fotographen sowie allen die da waren um mit uns Fußball zu spielen und so eine Aktion überhaupt möglich machen.

 

16.4.09 21:17
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


der mann der jeans trug (25.5.09 02:15)
was heißt hier bei 7-7 abgebrochen... wir ham das ding klar gewonnen am schluss... afaik
die wurden doch immer weniger und wir ham unsre numerische überlegenheit locker genutzt.. auch aufgrund meiner jeans natürlich

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung